The Amsterdam Radioshow

Radio 100, Amsterdam, 25.4. 1994

Amsterdam Postkarte - Text Geht es hier wirklich nur um Schwänze? Augst und Beck in einer Ecke des Cafés von Radio 100 in Amsterdam
Sendetext (Design: Stefan Beck)

"Geht es hier wirklich wieder nur um Schwänze und darum, ob sie funktionieren? Geht es um ihre Größe. Die Frauen sagen nein, nein, nein, denn sie haben die Lektion gut gelernt von Männern, die Angst haben, ihre Schwänze seien zu klein. Die Männer sagen nein, meinen aber ja..."
Augst in Aktion
Augst & Beck im Café von Radio 100

 

Media

Audio (24Kbps):

Video: not available

Radio 100

Radio100 ist sicherlich der renommierteste Piratensender in Amsterdam, der seit Beginn der 80er Jahre kontinuierlich aus einem besetzten Haus heraus sendet. Vielleicht der beste Ort um den "Krieg im Äther" fortzusetzen, den Augst und Beck im vorletzen Jahr beendet haben wollten.

Vorher aber waren zwei Totalschäden zu vermelden.

Das Institut für neue Medien, das Augst und Beck eine Plattform gab, hat seinen eigenen Krieg mit der Stadt Frankfurt verloren und wurde geschlossen.

Dann wurden Augst und Beck auf ihrem Weg zu ihrer Unterkunft in der Amsterdamer U-Bahn überfallen, wobei Beck sein gesamtes Equipment einbüßte.

Somit mußte die Performance bei Radio100 unter minimalsten Bedingungen stattfinden.

Während Augst aus dem Protokoll vorlas, das die Amsterdamer von Polizei von unserer Anzeig des Überfalls angefertigt hatte, auf holländisch radebrechend ("Hernach kann ich mich an nits mehr herinneren"), nahm Beck sich einiger Überbleibsel seines Textmaterials an, die den Überfall überstanden hatten:

Geht es hier wirklich wieder nur um Schwänze und darum, ob sie funktionieren?

Geht es um ihre Größe. Die Frauen sagen nein, nein, nein, denn sie haben die Lektion gut gelernt von Männern, die Angst haben, ihre Schwänze seien zu klein. Die Männerr sagen nein, meinen aber ja, denn ihr ganzes Verhalten verrät einem, daß es ihnen in Wirklichkeit darum geht, wie ihre Schwänze funktionieren.

Ich habe nie einen Mann kennengelernt, dessen Leben nicht von Größe und Steifheit seines Schwanzes beherrscht wurde. Das ist eine Sache, die Frauen nie zu sagen wagen. Das ist eine Sache, über de sie ganz entschlossen lügen. Und warum? Weil es nur zu wahr ist.

Die Größe und Steifheit seines Schwanzes bestimmt das Leben eines Mannes. Sie bestimmt, wie er sich selbst empfindet. Sie bestimmt, ob er sich selbst mag. Ein Mann, der seinen Schwanz mag, mag sich selbst. Und ein Mann, der seinem Schwanz nicht trauen kann, kann sich selbst nicht trauen. Und keiner Frau. Und keinem anderen Mann.

Ist das so einfach? Ich fürchte, die Antwort lautet ja.